Schabenbekämpfung

Schaben sind sehr widerstandsfähig und können sich sehr schnell vermehren. So sind in einem Eipaket der deutschen Schabe zwischen 30 und 40 Eier enthalten. Die Tragzeit beträgt bei 24°C etwa 27 Tage und bei 30°C nur noch etwa 17 Tage. Die Junglarven schlüpfen unter optimalen Temperaturen in 24 bis 48 Stunden nach Abwurf des Eipaketes. Die Geschlechtsreife wird bei 24°C nach etwas 100 Tagen erreicht. Die klimaabhängige Gesamtentwicklungszeit kann sich bei kälteren Temperaturen bis auf 175 Tage verlängern. Das Weibchen beginnt mit der Bildung des 2. Eipaketes ca. 12 Tage nach Ablage des ersten. In ihrem Leben kann sie so 6-7 Eipakete produzieren. Dies macht bei einer weiblichen Schabe in einem Jahr 280 Nachkommen, die wiederrum Eipakete produzieren und sich so extrem schnell vermehren können.

 

Schaben bzw. Kakerlaken sind nachtaktive Tiere und halten sich tagsüber vor allem in Ritzen und Spalten auf. Alle Arten von Schaben verusachen aufgrund Ihrer Lebensweise gesundheitliche Schäden. Bei diesen Insekten handelt es sich um ernst zunehmende Schädlinge, die für eine ganze Reihe von gefährlichen Erkrankungen verantwortlich sind. Ihr Aufenthalt in den Mikrofeuchtbiotopen, wie zum Beispiel Abwasserleitungen, Spülmaschinen, Müllbehälter usw., fördert bei einem Wechsel aus diesen unhygienischen Bereichen auf oberflächlich nicht trockene Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Käse, Kuchen, Schokolade o.ä. die Übertragung von Fäulnisbakterien und Schimmelsporen und sind für Lebensmittelbetriebe und auch in privaten Haushalten ein sehr hohes hygienisches Risiko. Kontaminierte Lebensmittel werden sehr selten als genußuntauglich erkannt. Eine Verschleppung von Staphylokokken (Eitererreger u.a.), Enterokokken (Erreger von Bauchfell-, Wurmfortsatz-, Nierenbeckenentzündungen u.a.) oder von Salmonellen (Typhus-, Paratyphus- und Enteritisbakterien) ist dabei nicht auszuschließen. Gerade Kindern und Senioren sind bei einer Ansteckungsgefahr besonders gefährdet. Neben den Gesundheitsrisiken verbreiten Schaben auch einen sehr unangenehmen Gestank, der sich in Lebensmitteln ablagern kann.  

 

 Schabenbekämpfung

 

Telefon: 03722 599 61 00

Wir als Fachbetrieb freuen uns auf Ihre Anfrage. 

 

 

Bei einem Befall sollten Sie daher sehr schnell handeln. Schaben verbreiten sich ohne die richtigen Bekämpfungsmaßnahmen sehr schnell und können durch den falschen Einsatz von Mitteln angrenzende Betriebsräume oder Wohnungen befallen. 


Wir blicken auf jahrelange Erfahrungen bei der Bekämpfung von Schaben zurück und sind in der Lage, Ihre Betriebe, Küchen oder Wohnungen wieder schabenfrei zu machen. Das garantieren wir Ihnen.

 

Für weitere Infos oder eine Beratung betreffend Schabenbekämpfung freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

 

 

Impressum | Datenschutz